Hoffest bei Stiens Agrar – Die Gewinner stehen fest.

 

Am 20.08.2017 präsentierte sich Energiesysteme Groß beim ersten Hoffest von Stiens Agrar in Kaufungen. Unterstützt wurden wir dabei von dem Modul- und Speicherhersteller Solarwatt aus Dresden, der u.a. über den neuen Speicher MyReserve Matrix informierte. Wir waren begeistert von dem enormen Interesse der rund 4.000 Besucher an Photovoltaikanlagen und vor allem den neuesten Energiespeichersystemen.

(mehr …)


Energiesysteme Groß ist Mitglied beim Regionalen Energie Agentur e.V. (REA)

Logo Regionale Energie Agentur

Die Regionale Energie Agentur e. V. ist Initiator, Förderer und Kooperationspartner für Projekte rund um die Themen Energie- und Ressourceneffizienz, Energieeinsparung, Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Region. Sie wurde im November 2014 gegründet und ist eine zentrale Koordinationsstelle für Kommunen, Unternehmen, Wissenschaft und Forschung, öffentliche Träger und Einrichtungen.

(mehr …)


Freiflächen Photovoltaikanlage Hessisch Lichtenau

 

Im Sommer 2017 haben wir in Hopfelde, einem Ortsteil von Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis, eine 749,84 kWp große Freiflächen- Photovoltaikanlage errichtet.

Das Aufstellen der Unterkonstruktion und das Auflegen der Module wurde von der Firma CWF GmbH aus Niedernhall durchgeführt. Dieser Bauabschnitt mit 2.678 Modulen und 403 C-Profil-Pfosten, die in den Boden gerammt werden mussten, wurde in nur 7 Werktagen erledigt. (mehr …)


Energiesysteme Groß auf dem Hoffest von Stiens Agrar am 20. August 17

Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich über Photovoltaik und die neueste Speichertechnik!

 

Hoffest Stiens Agrar

Das Team von Energiesysteme Groß ist den ganzen Tag für Sie vor Ort und beantworten gerne Ihre Fragen, zum Beispiel zu den folgenden Themen:

  • Wie produziere ich meinen eigenen Strom für unter 9 Cent/kWh?
  • Wie groß muss eine PV-Anlage sein, damit ich möglichst viel vom eigenen Strom selbst verbrauche?
  • Welche Speichermöglichkeiten gibt es?
  • Welche Speicher sind geeignet für die Nachrüstung bei einer bestehenden PV-Anlage?
  • Wie unabhängig kann ich mich mit einer Photovoltaikanlage und einem Speicher machen?
  • Woher beziehe ich den Reststrom in den Wintermonaten?

Mit dabei haben wir auch Energiespeicher der neuesten Generation, z. B. von Solarwatt und Tesvolt, sowie unsere Elektroflotte Renault Zoe. Erfahren Sie, wie Sie mit selbst produziertem Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage nun auch umweltfreundlich im Straßenverkehr unterwegs sein können.

 

Teilnahme am Gewinnspiel nicht vergessen!

 

Als Hauptgewinn sponsert Energiesysteme Groß zusammen mit der SOLARWATT GmbH einen 2,2 kWh Energiespeicher (Solarwatt Matrix) inkl. Basisinstallation. Unser Partner Solarwatt ist führender deutscher Hersteller von Photovoltaiksystemen und Speichern. Als einer der wenig verbliebenen deutschen Hersteller, produziert Solarwatt Module in Dresden und Speicher in Frechen bei Köln. Produkte „Made in Germany“ gebaut für Generationen.

Bis 16.30 Uhr haben Sie die Möglichkeit an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Es warten weitere tolle Preise auf Sie!

Besuchen Sie uns am 20.08.2017 von 10 bis 18 Uhr bei Stiens Agrar, Mergelkaute 1, 34260 Kaufungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team von Energiesysteme Groß

 

Solarwatt Logo

Weitere Informationen zum Solarwatt Matrix Speicher finden Sie hier: https://www.solarwatt.de/komponenten/stromspeicher/myreserve-matrix

 

 

Weitere Informationen zu Stiens Agrar finden Sie hier: www.stiens-agrar.de

 


Documenta 14 produziert ökologischen Strom mit Photovoltaikanlage

 

Ziel war es eine große Ladestation für viele Handys der Ausstellungsbesucher mit selbst produzierten Solarstrom zu versorgen. Denn es ist möglich, sein Handy im Pressezentrum der Documenta 14 abzugeben. Man erhält im Gegenzug einen personalisierten Chip und kann nach dem Besuch der Ausstellung sein umweltbewusst geladenes Handy wieder abholen.

Hierzu besprach Mark Lohe von Energiesysteme Groß mit dem Architekten der Documenta 14, Herrn Markus Hanisch vom Architekturbüro Punkt4, die Details zum Anlagenstandort und den Montagegegebenheiten. Anschließend wurde die Photovoltaikanlage von Mark Lohe geplant und die passenden Systemkomponenten ausgewählt. Zum Einsatz kamen 6 Qualitätsmodule aus dem Hause Trina mit je 270 Watt also in Summe 1,65 kWp und ein Wechselrichter vom Typ SB 1.5 von dem in Niestetal ansässigen Weltmarktführer SMA.

Alle erforderlichen Genehmigungen wurden durch Energiesysteme Groß eingeholt und im Anschluss konnte die Anlage kurzfristig errichtet werden. Herr Hanisch war begeistert von der planmäßigen Lieferung und der sehr guten Installation der Anlage: „Das hat alles super geklappt und kann sich sehen lassen!“


Solarboom 2.0: Photovoltaik lohnt sich mehr denn je

 

Björn Groß mit Solarmodul

Energiesysteme Groß in Kaufungen sorgt für sonnige Zeiten: Es war ruhig um das Thema Photovoltaik geworden, die vorherrschende Meinung lautete: Solarstrom lohnt sich nicht. Dem widerspricht Björn Groß, Geschäftsführer von Energiesysteme Groß in Kaufungen, entschieden: „Nie war es lukrativer, in eine Photovoltaikanlage zu investieren. Die Technik ist ausgereift, die Module werden immer leistungsstärker und günstiger, Solarstrom lohnt sich mehr denn je.“

Björn Groß spricht von einem neuen Solarboom, den in erster Linie die ausgereiften Speicheranlagen zu verantworten haben. „Waren die Speicher Anfangs nur für Pioniere, sind Sie jetzt nicht mehr wegzudenken – ein Massenmarkt entwickelt sich. Die Anlagen sind technisch ausgereift, leistungsstärker, die Speicher haben höhere Kapazitäten und bis zu 10 Jahren Garantie“, erklärt Groß, der als Grund für die gestiegene Nachfrage vor allem die gesunkenen Komponentenpreise aufgrund weltweiter Überkapazität sieht. Und er führt ein weiteres Argument an: „Mit einer modernen Photovoltaikanlage kann man seine Energiekosten signifikant senken und sich nahezu unabhängig von Stromzukäufen machen.“ Das Prinzip ist denkbar einfach: Zunächst wird der eigene Strombedarf gedeckt, dann der Speicher für die Nacht aufgeladen und eventuelle Überschüsse ins Netz eingespeist, womit sich zusätzlich Geld verdienen lässt. An das Geld sollte man auch in Zeiten der Niedrigzinsen denken. Viele Menschen investieren in ihre Immobilie, anstatt das Geld zur Bank zu bringen. „Es gibt wohl kaum eine Investition ins eigene Haus, die sich so schnell amortisiert wie eine Photovoltaikanlage“, unterstreicht Groß. (mehr …)


Energiesysteme Groß stellt Fuhrpark schrittweise auf Elektrofahrzeuge um

Die Energiewende funktioniert nur mit einer Mobilitätswende. Wir, als Energiesysteme Groß, möchten auch im Mobilitätsbereich vorweg gehen und unseren Kunden zeigen, wie Sie mit Ihrem selbst produzierten Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage nun auch umweltfreundlich von von A nach B kommen.

Aus diesem Grund werden wir unseren Fuhrpark schrittweise auf Elektrofahrzeuge umstellen. Angefangen haben wir mit einem Mitsubishi I-Miev, welcher absolut alltagstauglich ist, jedoch von einigen Kunden noch etwas belächelt wurde.

Seit der Anschaffung von zwei Renault Zoe mit einer echten Reichweite von 150km und einem Raumangebot vergleichbar mit einem VW-Polo können wir uns die Elektrofahrzeuge aus dem Alltag nicht mehr wegdenken. In wenigen Wochen werden beide Fahrzeuge auf die neuste Akku-Generation umgerüstet, sodass 300km Reichweite mit einer Ladung gemeistert werden.

Im Frühjahr 2017 ist geplant einen weiteren „Verbrenner“ aus dem Fuhrpark zu verbannen und gegen einen Opel Ampera mit 400km Reichweite zu tauschen. Damit sollten auch die letzten Zweifler verstummen.

Erzeugen auch Sie mit einer PV-Anlage den sauberen Strom für Ihre persönliche Mobilität. Sprechen Sie uns an, wir planen und errichten Ihre PV-Anlage und E-Tankstelle

Ihr Team von Energiesysteme Groß

 

Renault Zoe. Sonne + PV + Speicher = Ihre persönliche E-Mobilität

 

Elektromobilität Nordhessen

Mit der firmeneigenen Ladesäule ist das Fahrzeug in nur einer Stunde wieder vollgeladen. Bald gibt es den Zoe mit 300km Reichweite.

 


KFW Effizienzhaus mit Photovoltaikanlage und Solarspeicher

Planen Sie Ihren Neubau mit Photovoltaikanlage und Speicher

Die Energieeinsparverordnung  (ENEV) 2014/16 in Verbindung mit dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EnEG) enthalten entsprechenden Vorgaben für die Neubauten in Deutschland.
Jedes neu zu errichtende Gebäude muss ein Deckungsanteil aus Erneuerbaren Energien zu erbringen. Dies kann durch Solarthermie, Photovoltaik, oder Regenerative Brennstoffe (z.B. Pellets) erfolgen
Dieser Standard wird mit dem KfW-Effizienzhaus noch Unterboten. Zur kostengünstigen  Erreichung der KfW Standards ist eine Photovoltaikanlage nun fast unabdingbar.

 

Die Vorteile der Kombination einer PV-Anlage mit einer Wärmepumpe sind vielseitig:

  • Gegenüber Solarthermie günstiger
  • Nutzung der Energie über das ganze Jahr
  • Einsparung Öltank oder Gasanschluss (1.500-3.000€)
  • Einsparung Schornsteinfegerkosten über viele Jahre.
  • Geringe Wartungskosten der Wärmepumpe.
  • Einsparung eines weiteren Zählerplatzes (Man verzichtet auf den Wärmepumpentarif und spart sich die Grundgebühr)
  • Für die Heizung nicht gebrauchte Energie kann im Haushalt verwendet werden.
  • Der restliche Überschuss der PV Anlage wird in das öffentliche Netz eingespeist
    und vergütet (20 Jahre)
  • Gesonderte Förderung KFW Mittel (Programm 274/275)

KFW 70 Haus entfällt seit 01.04.2016

KFW 55 Haus gut zu erreichen (5.000€ Zuschuss / Wohneinheit)

KFW 40 Haus seit  01.04.2016.( 10.000€ Zuschuss / Wohneinheit)

Installieren Sie zusätzlich einen Solarspeicher und erhöhen Sie Ihren KfW-Zuschuss zum  KFW 40 Plus Haus, Mehraufwand ist der Batteriespeicher, (15.000€ Zuschuss / Wohneinheit)

 

  • Photovoltaikanlage Neubau KfW 55

    So könnte eine PV-Anlage auf Ihrem Neubau aussehen

     

    Tesla Speicher - Erfahrungen

    Beispielhafte Speicherinstallation mit Tesla Powerwall


Energiesysteme Groß – Messe „Mein Zuhause“

Solarzentrum Braunschweig – Energiesysteme Groß auf der Messe „Mein Zuhause“  Milleniumhalle Braunschweig am 21./22.Mai 16

Das Solarzentrum Braunschweig der Energiesysteme Groß informiert die Besucher der Messe „Mein Zuhause“ über Photovoltaik und Energiespeicher.

Sie finden uns und Antworten zu folgenden Fragen am Stand E7.03 der Energiesysteme Groß:

  • Wie produziere ich meinen eigenen Strom für 9Cent/kWh?
  • Wie groß muss eine PV-Anlage sein, damit ich möglichst viel Strom selbst erzeuge?
  • Welche Speichermöglichkeiten gibt es?
  • Wie viel kostet eine PV-Anlage zusammen mit einer Tesla Powerwall
  • Wie unaabhängig kann ich mich mit einer Photovoltaikanlage und einem Speicher machen
  • Wo beziehe ich den Reststrom in den Wintermonaten?

Schauen Sie bei uns vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team von Energiesysteme Groß- Solarzentrum Braunschweig/Harz